Warum eine passende Handwerker Homepage?

Warum eine passende Handwerker Homepage?

Okt 23, 2017 | Allgemein, Homepage

Potentielle Kunden & Mitarbeiter online abholen

Digitalisierung 4.0 ist in aller Munde. Und doch stell ich fest, daß gerade die regional angesiedelten kleinen Unternehmen und vor allem die Handwerksbetriebe eher noch bei der Umsetzung von 2.0 stehen. Dabei ist gerade das Handwerk prädistiniert für die Vereinfachung der Werbung über das Internet. Suchen doch mittlererweile über zwei Drittel der Bevölkerung auch regional nach dem richtigen Handwerker oder dem passenden Unternehmen.

Bist Du Handwerker und kennst Du den Satz:“ Ich brauch keine Homepage, mich kennt doch jeder hier im Umkreis“ oder „Ich habe genügend Arbeit, mir fehlen die Mitarbeiter, nicht die Kunden“ oder „Eine Homepage bringt mir auch nicht mehr Geld“.

Diese Aussagen lassen mich immer etwas verzweifeln und deshalb trage ich hier die Argumente zusammen, die diese Aussagen widerlegen. Argumente die für eine moderne Internetpräsenz der Handwerker und Handwerksbetriebe spricht.

Warum ein Homepage für Handwerksbetriebe wichtig ist

%

Handwerkersuche im Internet

1. Das heutige Kundenverhalten

Tatsache ist, daß 80% aller Menschen in Deutschland sich im Internet informieren. Die meisten davon sind mit dem Handy unterwegs auf der Suche. Hier schnell mal nachgeschaut, da mal gegoogelt …

Tatsache ist, daß regional gesucht wird. Google hat den Trend erkannt und hat sein System darauf hin umgebaut. Die Suchmaschine listet sofort – nach den bezahlten Anzeigen – die regional nahen Unternehmen auf.

Tatsache ist, daß die traditionelle Kundenbindung aufbricht. Heute geht man nicht mehr zwangsläufig zu einem Unternehmen, weil man schon immer zu diesem Unternehmen gegangen ist.

Tatsache ist, daß potentielle Kunden das Image eines Betriebes anhand des Internetauftrittes beurteilen. Dies gilt für das Web und für Facebook & Co. . Bilder erzeugen das Gefühl des Kennens und der Glaubwürdigkeit. Eine moderne Homepage vermittelt Fachkompetenz, Innovation, Kundenfreundlichkeit und Service.

2. Kunden oder Mitarbeiter gewinnen – der Weg ist der Gleiche

Handwerksbetriebe haben mittlererweile eher das Problem, genügend gute und motivierte Mitarbeiter zu finden. Dieses Problem steht an vorderster Front. Bei den gut gefüllten Auftragsbüchern zur Zeit ein rießiges Problem. Überstunden, Wochenendschichten, Du als Chef arbeitest bis zum umfallen.

Doch wie kannst Du potentielle Mitarbeiter motivieren, bei Dir ihr Bewerbungsschreiben abzuliefern? Wo informieren sich Arbeitssuchende zuerst?

Natürlich schaut ein Meister oder Geselle sich zuerst die Homepage an. Natürlich checkt er ab, ob das Unternehmen zu seinen Anforderungen paßt. Gute Leute können es sich heute fast aussuchen, wo sie arbeiten möchten. Je besser das Image eines Betriebes, desto höher die Chance auf motivierte Mitarbeiter. Die Außenwirkung spielt eine große Rolle und dem gilt es Rechnung zu tragen.

3. Empfehlung durch Referenzen

Eine alte und immer noch gültige Marketingweisheit sagt:

Verkaufen läßt sich nur durch persönlichen Kontakt,
eine Empfehlung oder durch den Herdentrieb.

Das heißt doch, daß gerade das fertige (Handwerks)produkt in Verbindung mit dem zufriedenen Kunden eine unschlagbare Empfehlung ist. Nirgendwo sonst, als im Internet, kann dies perfekt gezeigt werden.

Wir als Konsument wollen doch wissen, was wir erhalten, wir wollen uns ein Bild machen, wir wollen erkennen, daß wir genau hier in Deinem Betrieb die fachmännische Lösung unseres Problems erhalten. Und wir als Verbraucher wollen dies alles im Vorfeld sehen. Wir informieren uns vorher auf dem Sofa, bevor wir Dich kontaktieren. So ist das eben, in Zeiten des Internets.

4. Mehrwert und Kundenbindung

Ein Erinnerungsmail, wenn der nächste Check fällig ist, Pflegehinweise, ein besonderes Angebot, Neuheiten, Informationen zu aktuellen Themen, Downloads, Formulare – das alles trägt zur Kundenbindung bei, wenn die richtige Nachricht, zum richtigen Zeitpunkt bei dem passenden Kunden ankommt.

Wenn dieser Service automatisiert abläuft, dann ist dies eine ungeheure Zeitersparnis für Deine Firma, bei gleichzeitigem Mehrwert für Deinen Kunden. Emailmarketing ist statistisch gesehen, das Marketinginstrument mit der besten Kundenbindung. Warum? Weil die Kundendas Gefühl bekommen wichtig zu sein. persönlich in ihren ganz eigenen belangen verstanden zu werden. Keine Massenpost, sondern individuell zugeschnitten.

Selbst Geburtstagspost oder Weihnachtspost lassen sich damit realisieren. Und das Beste: Dies alles läßt sich einfach outsourcen.

5. Wo und Wann geöffnet?

Die Öffnungszeiten und die Anfahrt sind die meist gesuchten regionalen Informationen. Diese werden überwiegend von Handys abgefragt.

Stadtmenschen glauben, daß jedes Unternehmen zwischen 9 Uhr und 20 Uhr erreichbar ist. Der Handel und die Großstädte machen es vor. Mittwoch nachmittag oder Samstags geschlossen, Mittagspause – das erinnert an vorsintflutliche Zeiten. Und doch ist es völlig normal bei Handwerksbetrieben oder kleinen Unternehmen. Wie oft standen wir – als potentielle Kunden –  schon vor verschlossenen Türen? Ja natürlich, man könnte auch anrufen! Aber wußtest Du, daß die Menschen immer weniger telefonieren? Daß schon fast eine Scheu davor besteht, jemanden anzuklingeln? Vorallem, wenn man ihn nicht persönlich kennt?

Quintessenz:

  • Potentielle Kunden und Mitarbeiter informieren sich regional online
  • Das Image eines Unternehmens ist immense wichtig
  • Verkaufen läßt sich nur über Empfehlung = Referenz + Produkt
  • Direkte Unternehmensinformationen findet man nur übers Internet schnell
  • Kundenbindung läßt sich automatisiert verwirklichen
 Ulrike Heerdegen

Ulrike Heerdegen

Unternehmerin, Bloggerin, Landleberin –
technikbegeistert und trotzdem gerne offline.

Ich freu mich, wenn Dir die Seite gefällt.
RSS
Facebook
Facebook
Google+
http://www.heerdegen-marketing.de/warum-eine-passende-handwerker-homepage">
Twitter