+49 8383 9229566 123@heerdegen-marketing.de

Homepage für Handwerker: Die Inhalte

Homepage

Handwerker können sich nicht mehr alleine auf Mundpropaganda verlassen. Die Zeiten haben sich geändert. Vorallem das „Suchverhalten“ von potentiellen Kunden und Mitarbeitern ist heute anders, als in den Zeiten vor dem Internet. Handwerksbetriebe benötigen eine funktionierende Homepage, die Gründe sind klar. Doch was zeichnet eine gute, funktionierende Webseite für Handwerker aus? Und was ist der Unterschied zu anderen Webseiten?

1. Klare Beschreibung der Handwerker Dienstleistung

Im Handwerk ist mehr und mehr eine Spezialisierung eingetreten. Genau diese gilt es herauszustellen. Der Fokus bei einer Homepage liegt auf dem Besonderen, dem Alleinstellungsmerkmal. Welches Produkt, oder welche Dienstleistung wird angeboten – hier unterstützt eine detaillierte Beschreibung die Sichtbarkeit und Auffindbarkeit im Internet. Zugleich erfährt der Leser, daß er beim Fachmann genau richtig ist.

2. Herausstellung der Regionalität

Regional ist gut! Als Handwerksbetrieb sind im Regelfall naheliegende Kunden gefragt. Regional spart Fahrtkosten und ist damit nachhaltiger. Auch die Suchmaschinen lieben mittlererweile Regionalität. Deshalb gehört der regionale Bezug unbedingt auf die Homepage, oder zumindest auf die Kontaktseite. Die Texte dafür sollten auf Schlüsselphrasen wie zum Beispiel: Maurer im Allgäu, Dachdecker in Franken, Hausmeister in Kempten, … optimiert sein.

3. Ihr Handwerker-Team

Kunden möchten gerne wissen, mit wem sie es zu tun haben. Menschen stellen eine Verbindung her. Das Team ist das Gesicht des Unternehmens. Die „über uns“-Seite ist übrigens die am zweithäufigsten angeklickte Seite einer Webpräsenz. Es lohnt sich, sich damit etwas länger zu beschäftigen.

4. Projekte & Referenzen

Gerade bei Handwerksbetrieben sind Projekte großartig, um zu zeigen, was man kann. Zugleich bekommt der Kunde auch einen Eindruck auf die Möglichkeiten, auf Machbares. Projekte verkaufen sozusagen für Dich. Aber: Projekte erfordern besonders sauberes Bildmaterial! (Beim Fotografieren bitte auch auf den Hintergrund achten!)

Referenzen erzeugen Vertrauen. Sie sind DER Verkaufs-Motor. „Wenn XY und YZ schon gekauft haben, dann ist es gut, dann paßt das für mich auch.“ – Gerade bei Handwerkern ist die Empfehlung, die Mundpropaganda immens wichtig. Empfehlen geht heute eben auch online. Mehr Details unter „Referenzen die Verkaufen

5. Kontakt, Anfahrt & Öffnungszeiten

Gleich auf der Startseite muß eine schnelle Kontaktaufnahme möglich sein. Am Besten eine Telefonnummer und die eMAil-Adresse. Viele Menschen rufen lieber schnell an, als daß sie ein Kontaktformular ausfüllen. Auch Mails oder WhatsApp Nachrichten werden schnell geschrieben. WhatsApp ist im Geschäftsverkehr zwar nicht Datenschutzkonform, trotzdem wird diese Form der Kommunikation häufig genutzt.

Auf der Kontaktseite finden Formulare und Anfahrtsskizze Ihren Platz. Wer Formulare einbaut, sollte wissen, daß diese sehr oft für Spam genutzt werden. Deshalb bitte immer einen Spamschutz, wie z.B. Captcha einbauen (lassen). Auch der Hinweis zur Datenschutzerklärung ist wichtig.

Die Öffnungszeiten plaziert man am Besten im Footer. So ist von jeder Seite aus gleich ersichtlich, wann der Handwerksbetrieb geöffnet hat.

6. News-Blog / FAQ

Oje, jetzt kommt die größte Herausforderung für Handwerker, also zumindest aus meiner Erfahrung: Der Blog. Im Blog werden Aktuelles, Tipps oder Hinweise und auch Projekte, Produkte oder Partnerunternehmen dargestellt. Warum das Ganze? Interessenten und Kunden können sich informieren, das Unternehmen wird in seiner Gesamtheit repräsentiert, die Webseite bleibt aktuell, Suchbegriffe werden implementiert und das Ranking bei Google & Co wird immens beschleunigt.

Vergiß eine statische Webseite! Mit einmal erstellen ist es schon seit längerem nicht mehr getan. Inhalte überzeugen Kunden UND Suchmaschinen! Ich zeige Dir, wie Du mit wenig Aufwand einen Handwerkerblog betreiben kannst.

FAQs, das sind die häufig gestellten Fragen. Diese kommen entweder auf eine eigene Unterseite, oder aber, Du handelst diese Fragen auch in Blogartikeln ab. So bleibt Deine Webseite schlank.

Quintessenz: Homepage für Handwerker

Eine Homepage für Handwerker unterscheidet sich von anderen Webseiten
vorallem bei der Regionalität und bei den Projekten & Referenzen.

Suchmaschinenoptimierung, Saubere Bildsprache und
ein ansprechendes Layout sind immer Pflicht.

SichtBAR - Info

Im digitalen Handwerk ändern sich die technischen Komponenten manchmal schneller, als sie veröffentlicht werden. Deshalb halte ich die Beiträge bewußt "Technik-Detail"-frei. Fragen beantworte ich gerne. Sende mir einfach eine Nachricht.

Du wünschst Dir eine Schulung in WordPress, Homepage oder rund ums Marketing allgemein? Dann miet mich.

Oder ruf mich einfach an: 08383.9229566

Mehr Informationen im SichtBAR-Newsletter!

Herzlichst,

         Deine OnlineHandwerkerin

%

80% Deines Online-Erfolgs
sind Handwerk & konsequente Umsetzung!