SEO – Bilder benennen / Alt-Tag

Mrz 8, 2017 | Homepage, SEO, Texte

Stellschrauben nachjustieren für meßbaren Online Erfolg

Da Suchmaschinen buchstabenlastig agieren, ist es um so wichtiger, daß auch Bilder benannt werden. Unzählige Bilder schwirren durchs Netz, die IMG_0646.jpg oder ähnlich heißen. Oder Bilder, die erst gar nicht geladen werden, und keine Hinweise darauf bieten, um was es sich handelt. Kennst Du das auch?

Google sucht nach Buchstaben und Alt-Tags

Die Alternativen Tags – alt-Tags – für Bilder, wurden extra für Suchmaschinen ins Leben gerufen, damit die textbasierende Suche im Internet mit Bildmaterial klarkommen kann. Ohne diese Alt-Tags und ohne Beschreibung können Suchmaschionen nicht erkennen, um was es sich handelt.

 

4 Tipps für Bilder im Internet

  1. Nutze für Deinen Blog und Deine Inhalte immer aussagekräftige Bildnamen. Dabei immer nur Buchstaben und Zahlen verwenden. Interpunktion, Sonderzeichen und Leerzeichen werden von einigen Browsern nicht unterstützt. (Bsp:  webdesign_heerdegen.jpg statt 0546 IMG.jpg )

2. Füge immer auch einen aussagekräftigen Bildtitel hinzu.

3. Am wichtigsten ist der Alt-Tag zum Bild. Dieser erscheint, wenn das Bild nicht geladen werden kann, und wird von den Suchmaschinen indiziert.

4. Eine Beschreibung des Bildes garantiert barrierefreiheit. Auch dies wird positiv bewertet. Aber Achtung: Nicht einfach den Titel kopieren und überall einfügen, das ist kontraproduktiv.

Bis dann, und gut Bild!

Visuelle Überzeugungskraft

entsteht nicht nur durch aussagekräftige Bilder, sondern auch durch eine gute Strukturierung der Texte. Mit dem “bergigen Texten” funktioniert die optische Anziehungskraft.

 Ulrike Heerdegen

Ulrike Heerdegen

Unternehmerin, Bloggerin, Landleberin –
technikbegeistert und trotzdem gerne offline.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.