SSL Verschlüsselung: Pflicht für Unternehmer/-innen

Homepage, SEO

Durch das Telemediengestz § 13 sind alle Webseitenbetreiber – bei denen personenbezogene Kundendaten verwendet werden – verpflichtet, ihre Domain mit einer SSL Verschlüsselung zu sichern. Dazu kommt noch die Datenschutzgrundverordnung, die seit dem 25.MAi 2016 gilt und nun konsequent umgesetzt werden muß.

Die Suchmaschine Google hat angekündigt – ab July 2018 – alle Webseiten ohne Verschlüsselung als “Nicht sicher” zu kennzeichnen.

Das schreckt Deine Leser und potentiellen Kunden garantiert ab.

Es besteht akuter Handlungsbedarf!

Was heißt SSL?

SSL steht für Secure Socket Layer

Wie funktioniert SSL?

Das SSL-Zertifikat regelt den Datenaustausch zwischen einem Rechner und Deiner Homepage, die bei Deinem Provider liegt.

Beispiel: Du gibst eine https – URL in Deinem Browser (Mozilla,Chrome,Safari, …) ein. Von der eingegebenen URL-Adresse wird sofort ein SSL-Zertifikat versendet. Der Browser fragt bei der Zertifizierungsstelle nach, ob alles in Ordnung ist, und baut eine sichere Verbindung auf. So kann es nicht zu einer unbemerkten Umleitung auf eine Fake-Seite kommen.

Es gibt “unterschiedlich sichere” Verschlüsselungen. Denn es ist klar, daß ein einfaches Kontaktformular weniger Sicherheitsanforderungen bestehen muß, als zum Beispiel Zahlmöglichkeiten per Kreditkarte.

Alle funktionierenden SSL Zertifikate zeigen im Browser das grüne Schloss.

 

SSL: Vorteile für Dich und Deine Kunden

  • Dein Ranking bei Google steigt (höherwertig gelistet)
  • Es erscheint keine Warnung von Google, Browser oder Virenscannern
  • Daten sind um einiges sicherer (allerdings kommt das auf das SSL Zertifikat und auf Dein Hosting an)
  • Du bewegst Dich im rechtstaatlichen Raum
  • Deine Seite wirkt professionell und aktuell
  • Vertrauenswürdig – mit dem grünen Schloss.

 

Was passiert, wenn Du Deine URL umstellst?

Deine Web-Adresse ändert sich!

Aus http://www.xyz.de
wird https://www.xyz.de

Das “s” steht dabei für secure.

Deine Adresse ändert sich und damit alle verbundenen Verlinkungen. Die Verknüpfungen innerhalb Deiner Webpräsenz genauso, wie die Verknüpfungen nach außen.

Leider funktioniert eine Umstellung nicht vollautomatisch.

Auch Google ist nach der Umstellung verwirrt,

…denn Deine Links sind Dein Sichtbarkeits-Booster. Bei den Suchmaschinen lagern zahlreiche Abbilder Deiner Homepage mit all ihren Verzweigungen. Damit es hier keinen Durcheinander gibt, muß Google Bescheid wissen, welche Seiten und welche Links nun aktuell gelten. Ansonsten stellt die Suchmaschine zwei Seiten mit identischem Inhalt fest und das wird als Spam gewertet. Dein Ranking fällt nach unten. Deshalb sollte für alle Seiten eine 301 Redirects (Weiterleitungen) eingerichtet werden.

Deine Schritte zur SSL Verschlüsselung?

Eine bestehende Homepage auf SSL umzustellen, erfordert immer professionelle Hilfe. Je nach Theme und je nach Provider, kann das alles ganz einfach funktionieren, oder sich in eine mittlere Katastrophe auswachsen.

Deshalb, wenn Du Dir unsicher bist, dann erkundige Dich bei Deinem Webmaster, ob er Dir die Seite umstellt, oder zumindest notfalls Hilfestellung gibt.

  1. Erkundige Dich, ob Dein Provider ein eigenes SSL-Zertifikat anbietet. Du kannst auch jedes andere Zertifikat verwenden, doch erfahrungsgemäß sind die Zertifikate Deines Webhosters auch auf seine Großrechner eingestellt. Es entstehen von vornherein weniger Probleme.
  2. Rechne damit, daß Deine Seite für einige Stunden nicht erreichbar sein wird. Deshalb wähle einen passenden Termin für die Umstellung.
  3. Speichere Deine Daten mit einem Plugin, wie BackWPUp oder ähnlichem
  4. Logge Dich in Deinen Hosting-Account ein und aktiviere das SSL-Zertifikat
  5. Lade Dir die Plugins “Really Simple SSL” und  “Better Search Replace” herunter und aktiviere sie.
  6. Geh auf Deinem WP-Dashboard unter Einstellungen / Allgemein und ändere die URLs auf https://www.deine-domai.xy um. (Achtung: Du wirst jetzt ausgeloggt. Bitte wieder auf sicherer Seite einloggen.)
  7. Deine Homepage sollte jetzt schon unter https://… laufen. Geh nun im Dashboard unter Werkzeuge / Better Search Replace.
  8. Gib dort bei “suchen nach:” Deine alte Url ein (http://www.deine-domai.xy) und bei “ändere in” die gleiche URL mit https (https://www.deine-domai.xy)
  9. Wähle nun alle Tabellen aus und starte entweder einen Testlauf (dann siehst Du, ob alles funktioniert) oder starte gleich die Umwandlung.

Was kosten die Zertifikate?

Je nach Provider, fallen für die hochwertigen Zertifikate zwischen zwei und neun Euro monatlich an.

Einfache Zertifikate werden meist kostenfrei angeboten.

Was kostet die Umstellung?

Für Selbermacher nur ein paar Nerven. Für alle anderen biete ich das

SSL – Sorglos – Paket

an. Details hier >>>

Das neue Gesetz bringt viel Handarbeit mit sich,
und es Pflicht für Unternehmer-Innen!

(titelbild by Jason Briscoe on Unsplash)

Wenn Du Fragen hast, dann melde Dich einfach per eMail

Neues erfährst du ganz bequem per eMail mit den Marketing-Blitzlichtern

 

Herzlichst,

Deine - OnlineHandwerkerin - Ulli

 Ulrike Heerdegen

Ulrike Heerdegen

Unternehmerin, Bloggerin, Landleberin -
technikbegeistert und trotzdem gerne offline.

%

Denke daran:

80% Deines
Online-Erfolgs

sind Handwerk & konsequente Umsetzung!